2014_top_blog
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon

Chancen für kleine und mittlere Saunabetriebe

Das Wort SERVICE hat mittlerweile Hochkonjunktur. Ob bei Behörden, in Privatbetrieben und natürlich auch in Saunaanlagen – überall begegnen wir diesem Begriff.

Doch was steht dahinter – in den allermeisten Fällen absolut NICHTS. Einfach eine gutklingende Worthülse. Das erinnert mich ein bisschen an den Begriff: WELLNESS. Damit war und ist es genauso. Alles ist Wellness: vom Schampoo zur Liege bis hin zum Joghurt; es klingt gut und lässt sich gut verkaufen.

Aber was soll der Kunde, oder in unserem Falle der Gast, damit anfangen?

Zuerst einmal möchte ich den Begriff selbst definieren. Dafür gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Hier zwei treffende Beispiele:

Jeder sieht die Welt mit seinen eigenen Augen. SERVICE ist die Fähigkeit, die Welt für kurze Zeit mit den Augen anderer zu sehen.

SERVICE ist, das Leben anderer lebenswert(er) zu machen

SERVICE ist also mehr als Wissen, es ist eine Lebenseinstellung, es ist eine Kultur. Um das noch etwas greifbarer zu machen, verwende ich auch gerne das Wort DIENSTLEISTUNG.

In einer echten Dienstleistungskultur stehen 5 Werte im Vordergrund:

  • Anerkennung
  • Wertschätzung
  • Respekt
  • Freundlichkeit
  • Hilfsbereitschaft

Sie jeden Augenblick zu leben, ob beruflich oder privat, bedeutet ein echter Dienstleister zu sein!

Ich höre dann immer gleich die Frage: Ja, was habe ich denn davon, Dienstleister zu sein?

Dienstleister sind reiche Leute. Das meine ich nicht im materiellen Sinne, sondern in Bezug auf ihr Leben. Denn alles was sie an Werten verschenken, bekommen sie auch wieder zurück. Und das oft mehrfach.

Während viele Menschen gerade am Mangel der fünf genannten Begriffe zerbrechen, bekommen Dienstleister diese im Überfluss.

Sauna – Dienstleister zu sein, ist für mich einer der schönsten Berufe auf dieser Welt.

Das fängt an mit Blickkontakt und einem Lächeln und reicht bis zu richtig tollen Service – Erlebnispunkten, die dem Gast in einer Anlage geschenkt werden.

Stellen Sie sich vor, ein Saunamitarbeiter nimmt spontan einen Schirm und bringt einen Gast bei strömendem Regen zu seinem Fahrzeug – einfach so.
Dieser Gast wird wohl nie wieder in eine andere Saunaanlage gehen und wird darüber hinaus in seinem ganzen privaten und beruflichen Umfeld von diesem Erlebnis erzählen.
Können Sie sich eine bessere Werbung vorstellen?

Lassen Sie sich weiter inspirieren…

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

    

Wolfgang Leidenfrost

Lizenzpartner der „Die Service-Schule“ von Vinzenz Baldus

Mobil: +43 664 73020 156

Mailto: wolfgang@sauna-erfolgreich-machen.eu

www.sauna-erfolgreich-machen.eu

Fusszeile
blockHeaderEditIcon
© Laplandsauna Impressum|Datenschutz | Kontakt | Sitemap   

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*